Drucktechniken:

Siebdruck

Siebdruck ist ein Druckverfahren bei dem die Druckfarbe dirket durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird.
Siebdruck ist besonders für die Bedruckung von Textilien, Holz, Kunststoff, Keramik und Metall geeignet.

Siebdruck ist bei größeren Mengen besonders Kosteneffizient und wird im Bereich Werbung sowie für industrielle Anwendungen (z.B. Arbeitsbekleidung) eingesetzt. Siebdruck ist besonders für Textildruck geeignet da sich trotz unzähligen Waschvorgängen- auch bei hohen Temperaturen – keine Veränderung des Druckbildes ergibt.

Für die Bedruckung von Kleinstmengen ist Siebdruck jedoch wegen der Vorkosten nur bedingt geeignet.

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren bei dem die Druckfarbe durch einen elastischen Tampon aus Silikonkautschuk von der Druckform auf den Bedruckstoff übertragen wird.

Tampondruck eignet sich deshalb zum Bedrucken von gewölbten Flächen und wird hauptsächlich in der Werbemittelbranche und im industriellen Bereich verwendet.

Aufgrund der Vorkosten werden von uns grundsätzlich sinnvolle Mindestmengen empfohlen.

Transferdruck / Sublimationsdruck

Transferdruck bezeichnet das Druckverfahren bei dem der Farbstoff in den Trägerstoff eingedampft wird.

Beim Transferdruck werden Transferpapiere und –folien sowie Spezialtinten verwendet, die Folie oder das Papier mit geeigneten Farben bedruckt und dann in einer Thermotransferpresse im Umdruckverfahren durch Erhitzen bis zu 230 °C auf das Trägermaterial übertragen.

Transferdruck wird auf Grund der hohen Druckqualität (Fotoqualität) auch im Textildruck verwendet, ist jedoch eher für kleinere Mengen geeignet.

Für natürliche Fasern wie Wolle und Baumwolle ist Transferdruck nicht geeignet.

Flockdruck

Der Flockdruck ist eine spezielle Form des Siebdruckes. Er wird vorzugsweise im Textilbereich verwendet. Statt Farbe wird ein Dispersionskleber auf getragen. In den nassen Kleber werden Flockfasern eingestreut.

Dieses Verfahren sorgt für hohe Waschbeständigkeit und hatte den Ursprung im Sportbereich.

Flockdruck ist auf einfärbige Motive beschränkt und kommt daher häufig für Rückennummern auf Trikots zum Einsatz.

Auftragsdruck

Wir beraten, holen und bedrucken auch gerne von Ihnen bereitgestellte Produkte ob Holz, Kunststoff, Metall oder Textil in der jeweils bestmöglichen Druckart.

Lasergravur

Einige Materialen unserer Werbeartikel eigenen sich nicht nur für einen Aufdruck, sondern können edel mit einer Lasergravur versehen werden.

Dieses Verfahren eignet sich besonders gut bei höherwertigen Produkten und sorgt für hohe Beständigkeit.

Stickveredelung

Hierbei handelt sich um eine sehr hochwertige Verdelungstechnik, die speziell im Werbetextilbereich Anwendung findet.

Besonders hervorzuheben sind die hohe Beständigkeit und das sehr edle Erscheinungsbild.

Für die Veredelung von Kleinstmengen ist die Bestickung jedoch wegen der Vorkosten nur bedingt geeignet.

 

Haben Sie Fragen zu Drucktechniken oder möchten Sie professionelle Beratung für Ihre individuellen Werbeartikel – so steht Ihnen das Gopher-Team selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

jetzt anfragen